Klimaschutz unterwegs

Carsharing im Oberallgäu


Teilen ist "in", auch beim Auto


Mobil und flexibel ohne eigenes Auto? Das geht mit Carsharing!
Die meisten Menschen nutzen ihr Auto nur wenige Minuten am Tag für den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen. Die meiste Zeit des Tages steht der PkW ungenutzt in der Garage oder auf dem Parkplatz und kostet - jeden Tag, Jahr für Jahr.

Da liegt die Idee nahe, sich ein Auto mit anderen zu teilen und nur für die Zeit zu bezahlen, in der das Auto wirklich genutzt wird.
Im ländlichen Raum kann Carsharing insbesondere eine interessante Alternative zum Zweit- oder sogar Drittwagen sein.
Ein weiterer Vorteil vieler Carsharing-Anbieter: Sie haben verschiedenste Modelle im Einsatz. Heute ein Kleinwagen und morgen ein geräumiger Van? - mit Carsharing kein Problem.

Auch im Oberallgäu gibt es inzwischen Anbieter und Initiativen für Carsharing:
Ein Anbieter aus Kempten, der auch einen Standort im Oberallgäu (Bahnhof Martinszell-Oberdorf) bedient ist beispielsweise "Stadtflizter Carsharing".

Weitere Carsharing-Standorte im Oberallgäu sind der Bahnhof Sonthofen und der Busbahnhof Bad Hindelang. Beide Standorte werden von Ford-Carsharing angeboten.

Daneben existieren auch zahlreiche Plattformen für die Vermittlung privater Fahrzeuge an private Nutzer. Zwei der größten und bekanntesten sind getaround und snappcar. 

Simon Steuer
Carsharing-Auto in Bad Hindelang
Carsharing-Auto in Bad Hindelang
Simon Steuer
Carsharing-Auto von Caruso in Vorarlberg
Carsharing-Auto von Caruso in Vorarlberg
© Simon Steuer
Simon Steuer
E-Auto BMW
E-Auto BMW
© Simon Steuer

Mitfahrgelegenheiten


Mitfahrgelegenheiten und Fahrgemeinschaften sind insbesondere für Berufspendler und Studierende eine kostengünstige und klimaschonende Alternative zum eigenen Auto. Aber auch für gelegentliche Fahrten können Mitfahrgelegenheiten interessant sein.

Bei Mitfahrgelegenheiten geht es darum, auf Fahrten, die ohnehin unternommen werden, das Auto "voll" zu kriegen: Ein Fahrer/eine Fahrerin bietet eine Fahrt an, der oder die Mitfahrer beteiligen sich an den Fahrtkosten und verzichten im Idealfall auf das eigene Auto: eine "win-win-Situation" also für alle Beteiligten und für das Klima.

Auch für diesen Service gibt es mittlerweile viele Online-Vermittlungsportale:  Der ADAC bietet beispielsweise den "ADAC-Mitfahrclub" an. Private Plattformen sind unter anderem besserMitfahren.de oder BlaBlaCar.
Es ist nie zu früh!
Werde noch heute Allgäuer Klima-Bürger



Das Wissen um den Klimawandel und den Klimaschutz ist gerade für die nachfolgenden Generationen von herausragender Bedeutung.

Berichte uns von Deinem Engagement und Deinem Beitrag zum Klimaschutz.