Klimaschutz in der Milchwirtschaft

Klimabewusstes und innovatives Käsen in der Bio-Schaukäserei Wiggensbach


Ziegelgewölbe, Eiswasseranlage mit Wärmerückgewinnung, Photovoltaik und vieles mehr


Die Bio-Schaukäserei in Wiggensbach geht mutig neue Wege und zeigt, dass traditionelle Allgäuer Käseherstellung und innovative Maßnahmen zu Energieeffizienz und Klimaschutz bestens harmonieren.

Der Käse, der aus hochwertigster Heumilch von Bio-Landwirten rund um Wiggensbach, herstellt wird, reift seit dem Jahr 2017 in einem neuen Ziegelgewölbekeller.
In diesem Naturgewölbe herrschen perfekte Bedingungen für die Käsereifung bei minimalem Energieaufwand. Dank gleichbleibender Raumtemperaturen von 10,5 – 12 Grad Celsius ist eine Kühlung nicht notwendig, da das Ziegelgewölbe sich weitestgehend selbst klimatisiert.
Die Energieeinsparung im Vergleich zu künstlich vollklimatisierten Reiferäumen ist beachtlich - der Reifekeller kommt derzeit mit einem monatlichen Stromverbrauch von nur 2.000 kWh aus. „Viel weniger ist kaum möglich“ sagt Franz Berchtold, Geschäftsführer der Schaukäserei Wiggensbach. Und so gab es folgerichtig für das Projekt „Ziegelgewölbekeller“ einen Preis beim Wettbewerb „Energiezukunft Allgäu“.


Warning: Division by zero in /data/wwwcust/ob2-6/html/redsys/imagelib.php on line 78

Warning: Division by zero in /data/wwwcust/ob2-6/html/redsys/imagelib.php on line 82

Warning: Division by zero in /data/wwwcust/ob2-6/html/redsys/imagelib.php on line 95

Warning: Division by zero in /data/wwwcust/ob2-6/html/redsys/imagelib.php on line 105
Doch der Reifekeller ist nur ein Baustein im ausgeklügelten Energiekonzept der Käserei.
Die Wiggensbacher Käsehersteller verfügen auch über eine firmeneigene Eiswasseranlage, die beispielsweise für die Temperierung der Kühlräume und die Kühlung der Molke sorgt. Die Wärme, die als „Abfallprodukt“ aus dem Kühlprozess entsteht wird wiederum für die Erwärmung der 5.000 bis 6.000 Liter Wasser genutzt, die täglich in der Produktion benötigt werden. Mit dieser Rückgewinnung deckt die Käserei ¼ des Wärmebedarfs. Eine eigene Pellet-Heizzentrale liefert den Rest.
Und auch in Sachen regenerativer Stromerzeugung ist man aktiv: Die Schaukäserei verfügt auf Ihren Dächern bereits über eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 75 kWp (Kilowatt peak). Diese soll nun um eine Eigenstromanlage erweitert werden, um die Eiswasseranlage künftig mit selbst erzeugter, sauberer Energie betreiben zu können.

Die Entscheidung, auf energieeffiziente und biologische Käseherstellung zu setzen, hat sich für die Landwirte der Sennerei-Genossenschaft in jeder Hinsicht als der richtiger Weg erwiesen. Aus der Umsetzung einer Maßnahme entwickelt sich dabei oft bereits der nächste logische Schritt in Richtung klimaschonender Produktion. Man darf gespannt sein, welche Projekte die innovativen Käsehersteller aus Wiggensbach in den nächsten Jahren anpacken!

Kuh
Kuh
Kontakt und weitere Infos:
Bio-Schaukäserei Wiggensbach eG
Kempter Straße 9
87487 Wiggensbach

Telefon: +49 (0) 8370 / 92 10 10
info@schaukaeserei-wiggensbach.de

 
Wer ist Allgäu-Klimaschutz?


Allgäu Klimaschutz, das sind wir alle.
Jede/r kann mitmachen!