Online-Bürgerbeteiligung 

Klimaschutz im Oberallgäu - wer denkt mit uns das Morgen?


Ihre Ideen und Visionen für ein klimaneutrales Oberallgäu waren gefragt!


Wer denkt mit uns das Morgen? Diesen Aufruf hatten Landrätin Indra Baier-Müller und das Klimaschutzmanagement des Landkreises Oberallgäu im Juni 2020 gestartet, und über 300 Bürgerinnen und Bürger haben sich daraufhin an der Befragung beteiligt. Ziel war, die Umsetzung des Masterplans 100% Klimaschutz mit neuen Ideen aus der Bevölkerung zu befeuern.

Die Befragung erfolgte digital und auch die Präsentation der besten Visionen aus dem Ideenwettbewerb mit Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner fand am 22. Juli als Online-Konferenz statt. 




Die Mitglieder der Jury des Ideenwettbewerbs waren Markus Stoll (Stoll-Gruppe, Martinszell), Prof. Dr. Julia Peters und Charlotte Wallin (beide Hochschule Kempten), Dr. Hans-Jörg Barth (eza! Energie- und Umweltzentrum Allgäu), Cornelia Bögel (Ökomodellregion Oberallgäu-Kempten) und das Klimaschutzmanagement des Landkreises Oberallgäu.
Alle Jury-Mitglieder waren bei der Online-Konferenz zugegen und diskutierten und bewerteten die eingegangenen Ideen.

Der Ideenwettbewerb hatte dazu aufgefordert, sich gedanklich in die Zukunft zu versetzen und zu beschreiben, welche Lösungswege sich für Probleme unserer Zeit aufgetan haben. Die Ideen zur Energieversorgung, Mobilität und Ernährung aber auch zum Berufsleben und Freizeitverhalten waren so vielfältig wie die Teilnehmer*innen.
Die Auswahl der Gewinner fiel nicht leicht, da viele tolle Ideen und umfangreiche Beiträge eingereicht wurden. Die Gewinnerbeiträge beinhalten viele Ideen, die oft auf ähnliche Weise auch von anderen Teilnehmer*innen „gedacht“ wurden. Ausschlaggebend war im Endeffekt, dass nicht nur Visionen formuliert, sondern auch Wege zu deren Realisierung aufgezeigt wurden.
Die hier veröffentlichten Gewinner-Beiträge sind ungekürzt und geben die Meinung der Verfasser*innen wider.
 

Und das sind die Gewinner*innen und ihre Visionen für ein klimaschonendes Oberallgäu:












Die Ergebnisse der Online-Befragung und des Ideenwettbewerbs werden dem Klimaausschuss das Landkreises Oberallgäu vorgestellt und in die Beratungen über die künftigen Schwerpunkte der Klimaschutz-Arbeit eingehen.
Außerdem werden wir die Ideen der Gewinner*innen sowie weitere tolle Vorschläge aus den vielen Einreichungen zu einer "Vision für ein klimaneutrales Allgäu" zusammenfassen. Diese Vision stellen wir Ihnen nach Fertigstellung an diese Stelle zur Verfügung.

Ein Hauptanliegen der Klimaschutzarbeit des Landkreises Oberallgäu ist es, Klimaschutz mit und für die Menschen in der Region zu machen. Dazu wurden in den letzten Jahren im Rahmen des Projekts „Masterplan 100% Klimaschutz“ immer wieder Veranstaltungen durchgeführt, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Dabei wurde klar, dass die besten Ideen oft schon gedacht sind, sie müssen aber noch zur richtigen Zeit am richtigen Ort geäußert werden. Dabei versucht das Klimaschutzmanagement des Landkreises Oberallgäu zu unterstützen – auch über die aktuelle Befragung hinaus.
Online-Bürgerbefragung
Online-Bürgerbefragung

Online-Bürgerbeteiligung Klimaschutz im Oberallgäu - wer denkt mit uns das Morgen?

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich gerne an das Klimaschutzmanagement des Landkreises Oberallgäu:

Simon Steuer und Heike Schmitt
Tel.: 08321/612-617 bzw. 612-743
klimaschutz@lra-oa.bayern.de
Der Begriff Klimaneutralität:

Handlungen und Prozesse, durch die Treibhausgase frei gesetzt werden, haben eine klimaschädigende Wirkung. Im Gegensatz dazu haben Handlungen und Prozesse, die keine Treibhausgasemissionen verursachen oder deren Emissionen vollständig kompensiert (also ausgeglichen) werden können, keine Auswirkung auf das Klima. Vereinfacht bezeichnet man diese daher als klimaneutral.


 
Heike Schmitt
Regionales Gemüse unverpackt und gemeinschaftlich selbst angebaut - das wünschen sich viele Teilnehmer*innen des Ideenwettbewerbs
Regionales Gemüse unverpackt und gemeinschaftlich selbst angebaut - das wünschen sich viele Teilnehmer*innen des Ideenwettbewerbs
© Heike Schmitt
Regionales Gemüse unverpackt und gemeinschaftlich selbst angebaut - das wünschen sich viele Teilnehmer*innen des Ideenwettbewerbs

Ideenwettbewerb - Ihre Vision für ein klimafreundliches Leben im Oberallgäu


- der Ideenwettbewerb ist seit dem 28.06.20 beendet, wir danken für die engangierte Teilnahme -
Zukunft ist das, was wir daraus machen. Lassen Sie uns an dieser Stelle zuversichtlich sein, dass wir die Klimakrise in einigen Jahren überwunden haben. Doch wie ist uns das gelungen?
Versetzen Sie sich für unseren Ideenwettbewerb gedanklich bitte ins Jahr 2030 oder 2040, vielleicht auch 2050. Blicken Sie also aus der Zukunft zurück ins Jahr 2020 und überlegen Sie, was sich in einem der unten genannten Themenfelder im Laufe einiger Jahrzehnte geändert hat.
Wie Sie uns Ihre Ideen und Visionen präsentieren, steht Ihnen völlig frei: Sie können einen Text formulieren oder Stichpunkte schreiben, Sie können ein Video /einen kurzen Film drehen oder Ihre Überlegungen auf einer Website präsentieren, oder…, oder…

Bitte schicken Sie Ihre "Vision" an klimaschutz@lra-oa.bayern.de.

Wichtig: Für die Teilnahme am Wettbewerb genügt uns Ihre Antwort zu einem Thema. Wir freuen uns aber natürlich sehr über Ihre Ideen und Visionen zu mehreren Themenbereichen.
Je Thema gibt es einen Preis zu gewinnen.

Und das sind die Themenbereiche für den Ideenwettbewerb

  1. Ernährung: Was essen wir und woher kommt unsere Nahrung?
  2. Energie: Woher kommt unsere Energie und wie ist die Erzeugung organisiert?
  3. Mobilität: Wie bewegen wir uns fort, im Alltag, in der Freizeit und auf Reisen?
  4. Berufsleben: Wie sieht unser Arbeitsleben und unser Arbeitsumfeld aus und welchen Tätigkeiten gehen wir nach?
  5. Freizeit: Wie gestalten wir unsere Freizeit, welchen Tätigkeiten gehen wir nach, welchen Stellenwert hat die Freizeit?
Windrad Alpe Hompessen
Windrad Alpe Hompessen
Windrad Alpe Hompessen

Es ist nie zu früh!
Werde noch heute Allgäuer Klima-Bürger



Das Wissen um den Klimawandel und den Klimaschutz ist gerade für die nachfolgenden Generationen von herausragender Bedeutung.

Berichte uns von Deinem Engagement und Deinem Beitrag zum Klimaschutz.